Architekturbüro Toni Weber  a-tw.de   

Bauen mit Bestand

Neubau Lager Infrastruktur 

Neubau Lager Infrastruktur


Drei alte Garagen in Fertigteilbauweise dienten als Lagerfläche, bis die Kapazität knapp unterhalb die Decke erschöpft war.

Der Neubau eines modernen Lagerbäudes erfüllt nun alle benötigten Funktionaltäten:

6,50m lichte Raumhöhe mit einem 3 Tonnen Deckenkran; ein 7m bereits und 4m hohes Rolltor; stützenfreie Konstruktion und natürliche Belichtung mittels Oberlicht im ökologischen Gründach.

Viel Platz für Hochregale und stablergeeignete und schwellenlose Verkehrsfläche.


Sachlich und funktional, dem Zweck und der Nutzung entsprechende und zurückhaltende Architektur mit klarer Liniensprache in der Gestaltung wirkten sich positiv auf kurzen Bauzeiten aus.


Ein weiterer Pluspunkt: die Baukosten wurden ca. 10% unterhalb dem Kostenrahmen abgerechnet.


Auftraggeber

Kurze Wege und gut vernetzt. 

Gut strukturiertet und kreativ: Von der ersten Skizze bis zur Schlüsselübergabe und darüber hinaus bearbeiten wir Leistungen rund um die Planung und Bauabwicklung.

Gesamtfahrzeug-Crashhalle

"Wir haben mit der Crashanlage einen sehr flexiblen Prüfstand geschaffen, wir bieten ein umfassendes Konzept für die Entwicklung von sicheren Autos", sagt der Leiter des EMI Klaus Thoma. "Und um schattenfreie Bilder zu bekommen, beleuchten Strahler mit einer Leistung von 90.000 Watt den Versuch", sagt der Testleiter Ingmar Rohr und strahlt. Er ist glücklich, er ist erleichtert, ihm tut der rote Audi nicht leid.


Badische Zeichtung: „Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik in Efringen-Kirchen will im Ortsteil Wintersweiler eine neue Versuchsanlage bauen. Die Wissenschaftler wollen dort künftig untersuchen, wie sicher Batterien von Elektrofahrzeugen und Großbatterien sind.“ 

Partner:







Presse:

Wir sind vor allem auf das Bauen im Bestand spezialisiert und beweisen dies durch unsere langjährige Erfahrung und die Vielzahl bedeutender Referenzobjekte.

Umbau und Sanierung Verwaltungsgebäude aus den 1980ern

Energetische Sanierung eines Verwaltungsgebäude aus den 1980ern Jahren.

Büro- und Verwaltungsräume einschl. Technikräume auf drei Geschossen.

Vom Grundriss über energetische Fragestellungen bis hin zur Kostenermittlung und Baubegleitung war dabei unser Know-how gefragt.

Kundenzufriedenheit ist bei uns nicht nur eine Floskel, sondern gelebte Realität.































Die Sanierung fand bei laufendem Betrieb statt, Hervorzuheben ist dabei, dass das alte Holz-Ziegeldach in ein begrüntes Flachdachs umgeplant wurde und so auch zusätzlicher Raum und eine neue Infrastruktur geschaffen werden konnte.

Eine neue zeitgemäße Fassadengestaltung ging einher mit der energetischen Gesamtsanierung des Gebäudes.

Das Institut verfügt nun über ein  modernes Entré und eine funktional ästhetisches Gesamtgebäude.


Bauzeit: 15 Monate

Nutzfläche: ca. 600 qm


Vorher/Nachher::











Auftraggeber








Ohne Experiment keine Neuerung, ohne Variation kein Fortschritt, und ohne Auswahl keine Entscheidung.

Wir machen meist mehrere Entwrfe, um vergleichen und entscheiden zu knnen. 

Die Gestaltung soll den Inhalt untersttzen.

Fraunhofer Institut EMI Freiburg

Gesamtgebäudesanierung in mehreren Bauabschnitten

Viele unserer Kundenbeziehungen bestehen schon seit Jahren und sind im Laufe der Zeit immer intensiver geworden und gewachsen. 


So betreuen wir das Fraunhofer Institut EMI in Freiburg, Efringen-Kirchen und Kandern schon seit 1999. Das schafft natürliches Vertrauen und ist die beste Ausgangsbasis, um weitere gemeinsame Projekte umzusetzen.


Am Standort Freiburg wurden intensiver Sanierungen und Erweiterungen innerhalb von 10 Jahren notwenig. Hierzu lag ein Gesamtkonzept vor, dass den Standort nachhaltig stärkte und bis heute die Basis des Instituts bildet.

Innerhalb der Projektmassnahme wurde ein Seminar- und Veranstaltungsraum realisiert, welcher auch für die Inhalte des Instituts steht: Transparenz und Offenheit.

Auftraggeber:








Erweitert wurde das Ernst-Mach-Institut von 1999 durch eine Aufstockung um ein Vollgeschoss. Danach wurden das Gebäude in mehreren Bauabschnitten energetisch saniert. und in zwei Bauabschnitten erweitert.


Während der Bauarbeiten konnte der Betrieb des Forschungsinstituts uneingeschränkt gewährleistet werden.


Die Erweiterung beinhaltete eine Geschossfläche von 550 qm bei einer Grundfläche von ca. 12 m x 45 m.


Die Bauzeit betrug ca. 14 Monate.

Ihre Vorteile:

- Nur ein Ansprechpartner für alle Schnittstellen

- Reibungslose Umbauabwicklung durch kompetente,        

   projektbezogene Fachplaner

- Kostensicherheit durch eine ausgereifte Planung

- Effizienter Bauablauf mit hohem Qualitätsstandard

Aufstockung um ein Vollgeschoß


Aufstockung auf ein bestehendes Flachdachgebäude mit einem Vollgeschoss.

Entstanden ist zusätzliche Nutzfläche mit Büro- , Verwaltungs- und Nebenräumen.

Auf nachhaltige Qualität und die hohe Budget-Verantwortung können sich unsere Kunden verlassen.

Mit unserem Architektur- und Designverständnis verknüpfen wir Ästhetik, Wert und Nutzen zu einem sinnvollen Ganzen. Eine große Rolle spielt dabei auch immer unser Sinn für einzigartige und durchdachte Details.


Unsere Ideen und unser Fachwissen widmen wir ausschließlich Projekten, für deren besonderen Wert und eigene Identität wir einstehen können und deren Realisierung wir als Bereicherung des jeweiligen Lebensraumes ansehen.

Es entstehen Orte an denen sich Menschen gerne bewegen und begegnen. Orte, mit eigener Identität.

Nutzfläche: ca. 400 qm

Die Bauzeit betrug ca. 10 Monate.


Auftraggeber:

Architekturbüro Toni Weber  a-tw.de   

Impressum

Längenhardstraße 34 -79104 Freiburg   

 Nachricht schreiben

Architekturbüro Toni Weber . © ToWeb  1999-2020. All rights reserved.